Kerze für  meinen geliebten Ehemann

Diese Gedenk-Kerze ist für


meinen geliebten Ehemann

Gegangen am: 26.08.2016

Diese Kerze wurde von Tini am 21.08.2017 angezündet.

Hallo mein über alles geliebter Schatz, ...........wieder ist eine Woche vergangen, wieder eine Woche ohne Dich. Heute am einem Montag früh vor genau 52 unendlich langen, trostlosen, leeren und tränenreichen Wochen bist Du in ein tiefes Koma durch eine schwere Hirnblutung gefallen und daraus nicht wieder erwacht und dann am darauf folgenden Freitag hast Du Deine Augen im Krankenhaus auf der Intensivstation für immer geschlossen. Am Freitag wird Dein erster Todestag sein. Volker, ich weiß nicht, wie ich diese Woche überstehen soll, ich habe auch keine Kraft mehr, es wird immer schwerer für mich. Ich habe immer die Bilder von Dir vor Augen, wie Du auf der Intensivstation im Koma lagst, an unzähligen Maschinen und Schläuchen angeschlossen. Obwohl es wenig Hoffnung für Dich gab, habe ich immer an ein gutes Ende geglaubt, an die berühmte 2. Chance, aber das Schicksal war unerbittlich und hat anders entschieden. Für uns sollte es keine 2. Chance mehr gaben, WARUM nur, hattest Du keine Kraft mehr??? Ich hätte alles für Dich getan und mir Dir gemeinsam gegen diese schwere Krankheit gekämpft. Ich habe an Deinem Krankenbett gewacht und gehofft auf ein gutes Ende. Du lagst im Koma, ich weiß nicht, ob Du es gefühlt hast, dass ich immer bei Dir war. Es ist so schlimm für mich, jeden Tag weiter zu leben, ohne Dich. Es schmerzt unendlich. Es gab im vergangenen Jahr so viele Dinge die ich gerne mit Dir zusammen erlebt hätte. Manchmal dachte ich mir das würde Volker gefallen und freute mich innerlich darauf Dir davon zu erzählen. Bis mich jedesmal die Realität einholte und ich mir eingestehen musste, dass ich Dir nie wieder etwas erzählen kann und Deine Augen mich nie wieder anstrahlen werden. Du warst mein Fels in der Brandung, gabst mir Halt und viel Mut egal was war, holtest mich aus jedem Tief indem Du mich in den Arm genommen hast und gesagt hast, es wird alles gut. Einmal möchte ich noch in Deine Augen sehen, einmal Deine Umarmung fühlen, Deinen Geruch einsaugen, Deine Herzlichkeit spüren. Nur einmal. Das wäre mein größter Wunsch, bitte mein Schatz erfülle mir noch diesen einen Wunsch, Du hast mir doch sonst auch jeden Wunsch erfüllt, wenn es Dir möglich war. Ich wünschte ich wäre bei Dir. Ich habe die Liebe meines Lebens verloren und nun ist alles anders, leer und still, einsam und wortlos traurig... Das Ungewisse für mich ist der Schmerz, das Weiter, das Alleine ohne Dich. Der Schmerz ist wie ein Felsbrocken auf meinem Herzen und droht mich zu erdrücken. Der Boden unter den Füßen der zwei Menschen trug brach zusammen, den Weg den er beschrieb gibt es nicht mehr, innerlich steht alles still. Es ist so schwer, Dich so schnell und ohne Worte des Abschieds gehen lassen zu müssen. Es tut so furchtbar weh. Es gab im vergangenen Jahr so viele Dinge die ich gerne mit Dir zusammen erlebt hätte. Manchmal dachte ich mir das würde Volker gefallen und freute mich innerlich darauf Dir davon zu erzählen. Bis mich jedesmal die Realität einholte und ich mir eingestehen musste, dass ich Dir nie wieder etwas erzählen kann und Deine Augen mich nie wieder anstrahlen werden. Es tut so weh zu wissen, Dich nie mehr wiederzusehen. Ich vermisse Dich! Ich kann mein Leben nicht ohne Dich glücklich weiter führen. Ich werde den Rest meines Lebens mit diesem tiefsitzenden Schmerz verbringen und ich weiß genau, dass ich diesen Schmerz niemals abtun kann. Dafür hast Du mir zu viel bedeutet. Alles besteht nur aus Ablenken davon, wie sehr ich dich vermisse. Die Trauer wird mit jedem Tag schlimmer. Jeder neue Tag beginnt mit der schrecklichen Realität: ER ist nicht mehr da! Nichts ist mehr so wie vorher! Das ganze Leben steht komplett Kopf, und ich stehe völlig neben mir..... Schatz, ich vermisse dich so sehr, wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen wären, würde ich hinaufgehen und dich zurückholen... Ich liebe dich komm doch bitte wieder zu mir zurück. Auch jetzt werde ich wieder an Dein Grab gehen, so wie jeden Tag, das ist das einzige was mir von Dir bleibt und wo ich Dir nahe sein kann. Ich werde Kerzen für Dich anzünden und Dir Deine Lieblingsblumen aufs Grab stellen. Wenn ich so viele Kerzen anzünden würde, wie oft ich an Dich denke, wäre meine kleine Welt ein großes Lichtermeer. Ich war und werde immer so stolz auf Dich sein. Ich war so glücklich, in all den wunderbaren 25 Jahren mit Dir und bin Dir so unendlich dankbar für Deine Liebe, dass ich Deine Frau sein und einen Teil Deines Lebens Dich begleiten durfte. Ich bin Dir unendlich dankbar für alles was Du mir gegeben hast und was wir zusammen erleben konnten. Immer waren wir zusammen, in guten und auch schweren Zeiten. Nichts konnte uns trennen. Ich werde nie verstehen, warum Du diese Welt schon so früh verlassen musstest, ungefragt und ungewollt. Ich hoffe ich kann bald bei Dir sein und dann ist Keiner mehr allein und Du erwartest mich am Himmelstor. Dann kann ich Dich endlich wieder in meine Arme nehmen und wir können in Liebe und Geborgenheit und in Ewigkeit zusammen leben. Warum muss ich jetzt ohne Dich weiterleben?????? Es ist so schwer und ich weiß nicht, ob ich es jemals schaffe ohne Dich weiter zu leben. Nichts auf der Welt ist schlimmer als ein Verlust, den Du ohne Widerworte einfach hinnehmen musst. Bei Deinem Tod hatte ich kein Mitspracherecht. Ich zünde Dir, mein geliebter Schatz, für die Liebe meines Lebens, ein besonderes wunderschönes helles strahlendes Licht der ♥ Liebe ♥ an und schicke es Dir in den Himmel! Tausend Gedanken und Erinnerungen, unendlich viele Küsse für Dich mein Schatz und viele innige liebevolle Umarmungen und all meine Liebe ♥ für Dich begleiten es. Immer und überall soll es ganz hell für Dich leuchten und bei Dir sein. Du bist ganz nah, tief und fest in meinem Herzen, für immer - bis zu unserem Wiedersehen. In unsagbar großer Liebe ♥ und unendlicher Sehnsucht nach Dir mein geliebter Volker Dein Dich immer liebendes Tini






E-Gedenkseiten.de